Gewonnen! Alles meins oder doch nicht?!

Worum geht´s?
Vielen Menschen träumen davon, wenigsten einmal im Leben etwas zu gewinnen, und wenn möglich dann auch richtig viel. Nur wie ist das eigentlich mit so einem Gewinn, gehört denn der zur Gänze dem Gewinner oder muss man mit dem Fiskus teilen?

Wer ist betroffen?
Im Wesentlichen jeder österreichische Steuerpflichtige, dem entweder schlicht und ergreifend das Glück hold ist oder der herausragende persönliche Fähigkeiten dazu einsetzt, über entsprechende Wettbewerbsformate Gewinne zu erreichen.

Voraussetzungen und Gültigkeit
Nicht steuerbar und somit auch unbelastet sind beispielsweise Lottogewinne, Gewinne aus Preisausschreiben, Gewinne für ein umfangreiches Allgemeinwissen (diverse Quizshows), verliehene Preise für das Lebenswerk eines Menschen (Nobelpreis) bzw. Preise zur Würdigung der Persönlichkeit eines Menschen.

Gewinne für derzeit so beliebte Tanz-, Gesangs-, Koch- oder Talentshows sind hingegen steuerbar und zählen zu betrieblicher bzw. beruflicher Tätigkeit des Akteurs bzw. fallen sie unter sonstige Einkünfte!

Ebenso müssen Preise von Berufssportlern oder Preise, die Arbeitnehmern von Geschäftspartnern als Incentive zuerkannt werden der Steuer unterworfen werden. Dies bedeutet, Erträge aus solchen Gewinnen werden zu den Einkünften hinzugerechnet und müssen versteuert werden.

Im Rahmen eines Wettbewerbs gewonnene Preise wie zum Beispiel Musik-, Architektur- oder Fotowettbewerbe bzw. Filmpreise sind ebenfalls grundsätzlich steuerbar, sofern es keine Befreiung gibt. Staats-, Würdigungs- und Förderungspreise sowie Preise für hervorragende künstlerische Leistungen sind zwar steuerbar, aber von der Einkommensteuer befreit.

Wieviel ist das in Euro?
Im Idealfall ist ein Gewinn nicht steuerbar und sein Wert entspricht somit der Auszahlungssumme! Steuerbare Gewinne hingegen werden mit dem normalen Einkommensteuertarif versteuert und wie immer muss auch hier nun wieder beachtet werden, wieviel man durch seine berufliche Tätigkeit an Einkommen erzielt.

Wie sich in diesem Kontext die Einkommensteuer genau errechnet berichte ich nächste Woche ausführlich in meinem Blog!

Wie komme ich dazu/Was ist zu tun?
Jeder steuerbare Gewinn muss mit der Arbeitnehmerveranlagung und/oder der Einkommensteuererklärung und für das Jahr in dem er ausgeschüttet wurde veranlagt werden!

Schreibe einen Kommentar